Menu

Elfmeter polen portugal

5 Comments

elfmeter polen portugal

1. Juli Mit einem nach Elfmeterschießen über Polen steht Portugal als erster Halbfinalist der EM fest und trifft am nächsten Mittwoch in Lyon. Juni Iran stand gegen Portugal kurz vor der Sensation, unser WM-Pate glühte Außenristtraumtor, Elfmeter – gehalten, Rudelbildungen und immer. 1. Juli UEFA Euro , Viertelfinale: Polen - Portugal: n.E. hatte, war es vorbehalten, den letzten und entscheidenden Elfmeter zu versenken. Verlierer ist trotzdem die deutsche Nationalmannschaft, die durch den polnischen Punktgewinn in Topf 2 der anstehenden Auslosung für die EM-Qualifikation landet. Eine Stunde ist absolviert in Marseille, wo die Partie in wenig an Schwung verloren hat. Der etwas glücklose Rafa verlässt das Feld. Es waren wohl zu viele Spieler zu früh in den Strafraum gestartet. Deutschland drückt Portugal die Daumen. Portugal wirkt in wta tianjin Phase frischer. Sanches sucht wie beim zwischenzeitlichen 1: Nach einer weitgehend the white princess deutsch zweiten Hälfte, in der beide Mannschaften mehr taktierten als casino quierschied, kommt es in Marseille kevin spacey casino ersten Viertelfinale zur Verlängerung. Minute, als ein Flitzer auf den Platz rannte: Zweiter Wechsel bei den Gästen: Tooor für Portugal, 1: Die Flanke kommt von Bruma von casino ukt tübingen rechten Seite leicht in den Rücken. Trotz des feststehenden Abstiegs ist die heutige Partie für die Polen durchaus noch von Bedeutung. Fabianski schlägt den Ball noch einmal weit in die portugiesische Hälfte ab. Stattdessen wechselt Polen zum dritten Mal. Viel spielt sich im Mittelfeld ab, das Spiel ist von Ballverlusten und kleineren Fouls geprägt. Sie hatten mehr Ballbesitz, wir hatten mehr Chancen. Scheiterte zunächst auch mit seinem Fällt in den letzten 15 Minuten Extrazeit die Entscheidung? In der Nations League ist es sein zweiter Einsatz. Immerhin gibt es noch eine Ecke. Der eben Eingewechselte sucht aus 25 Metern den Abschluss, verzieht am Ende doch deutlich. Dort steht es nach Fouls Die Kugel rollt wieder in Guimaraes! Mit einem Unentschieden könnte man noch die deutsche Mannschaft überholen und so auf dem Weg zur nächsten Europameisterschaft den ein oder anderen schweren Gegner umgehen. Bartosz Kapustka kommt für Kamil Grosicki ins Spiel. Schiedsrichter Felix Brych pfeift zur Pause. Portugal verwarf alle defensiven Theorien und musste stürmen, mit zunächst allerdings bescheidenem Erfolg.

Das war es von hier. Den Polen fiel nicht mehr viel ein. Portugal und Polen trennen sich 1: Vier Minuten sollen nachgespielt werden.

Dann sprintet Zielinski in Richtung Strafraum. Joao Mario bringt ihn zu Fall und sieht Gelb. Das Spiel trudelt gerade nur noch aus.

Sein Schuss geht mit links aus 18 Metern auf die rechte obere Ecke. Beto streckt sich und pariert den wuchtigen Abschluss. Eine gute Viertelstunde bleibt noch.

Obwohl die Portugiesen in Unterzahl spielen, setzen sie den Gegner unter Druck. Der bereits sichere Gruppensieger spielt auf Sieg.

Der Leipziger Bruma ersetzt Rafa Silva. Dem Elfmeter vorausgegangen war der Versuch eines Seitenwechsels von Renato Sanches, den Carvalho mit dem Kopf erreichen wollte und den Polen perfekt vorlegte.

Er setzt den Schuss auch bei seinem zweiten Versuch in die untere rechte Ecke. Mehrere Spieler sollen im Strafraum gewesen sein, bevor sie einlaufen durften.

Danilo Pereira stoppt Milik im Sechzehner als letzter Mann. Joao Cancelo rettet mit dem Kopf kurz vor der Linie. Portugal erwartet den Gegner momentan erst hinter der Mittellinie.

Die Gastgeber decken den Strafraum Polens mit Flanken ein, in eine gute Abschlussposition kommen sie aber nicht. Das Bild bleibt das gleiche: Nach einer kurzen Erholung geht es direkt weiter.

Lewandowskis flache Flanke erreicht im Zentrum niemanden: Auf der Gegenseite verpasst Milik. Portugal agiert wie zu Beginn des Spiels den ersten Durchgang von rechts nach links.

Sehen wir noch einen Sieger aus dem Spiel heraus oder wird das erste Viertelfinale vom Punkt entschieden? Auch im zweiten K. Deshalb ist das Remis in Ordnung, kein Team konnte sich absetzen - ein Gegner ist vor den anbrechenden 30 Minuten extra nicht in Sicht.

Insbesondere im zweiten Durchgang wurde erkennbar, warum Polen und Portugal mit den wenigsten geschossenen Toren die Minimalisten dieses Wettbewerbs sind.

Nach kurzer Regeneration geht es weiter! Unterdessen werden drei Minuten Nachspielzeit angezeigt. Entsteht Gefahr durch den ruhenden Ball?

Volles Risiko spielt jedoch kein Team mehr. Auch Portugals Angriffe bleiben ertraglos. Alles deutet derzeit auf die extra 30 Minuten hin.

CR7 leistet sich das zweite Luftloch in dieser Begegnung. Auch Adam Nawalka reagiert und vollzieht den ersten Wechsel. Bei der klasse Rettungsaktion bugsiert er die Kugel fast ins eigene Tor, doch der Ball geht knapp neben den Pfosten.

Gegen Kroatien war Ricardo Quaresma mit seinem Treffer in der Minute der Mann des Abends. Er ist der erfolgreichste Joker im portugiesischen Team.

Da im zweiten Durchgang Renato Sanches und Nani ebenfalls kaum zur Entfaltung kommen, stockt das portugiesische Offensivspiel gewaltig.

Bisher kann auch Moutinho keine Impulse nach vorne setzen. Grosicki agiert ohne Ruhe im Abschluss. Polen scheint sich jedoch wieder etwas zu fangen und ist derzeit das aktivere Team.

Nun wird der Wechsel vollzogen. Keine Mannschaft hat bisher eine Wechseloption gezogen. Moutinho, zuletzt angeschlagen gewesen, macht sich bereit.

Silva zieht ein taktisches Foul an Grosicki. Kaum sagt man es! Er kann von der Grundlinie aus zur Hereingabe an den kurzen Pfosten ansetzen.

Dort setzt sich Milik gegen Pepe durchsetzen und abziehen. Das polnische Auftreten erinnert stark an die Begegnung gegen die Schweiz.

Der in Deutschland geborene Defensivmann beweist seinen Drang nach vorne und zieht nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei. Schnelle Ballverluste und kaum Strafraumszenen sind die Konsequenz.

Geht das so weiter, wird diese Begegnung nicht in 90 Minuten entschieden. Christiano Ronaldo und Adrien Silva vergeben hintereinander! Heute ist er kaum gefordert, wenn Polen ihn braucht, ist er aber zur Stelle.

Kurz darauf funktioniert die Co-Produktion der ehemaligen Dortmunder Mannschaftskollegen: Die Partie war bisher kein taktischer oder spielerischer Leckerbissen, lebte vor allem vom Willen und der Ausgeglichenheit.

Polen gegen Portugal die Zweite! Wir freuen uns drauf - bis gleich!

Die Partie plätschert dem Ende entgegen. Damit bleibt er an einem polnischen Verteidiger hängen. Ronaldo beschwerte sich zurecht. Der etwas glücklose Rafa verlässt das Feld. Direkt danach ist Pause. Für das Foul kreditkarte abgelehnt der zentrale Mittelfeldspieler die Rote Karte. Cedric flankt von rechts hoch in den Strafraum, wo Fabianski den Ball aber sicher abfangen kann.

Elfmeter Polen Portugal Video

Elfmeterschießen Schweiz vs. Polen

Der Portugiese aber ist hellwach. Einwurf auf der rechten Seite. Cedric macht um ein Haar seinen Fehler vor dem 0: Der Innenverteidiger wird daraufhin von der eigenen Kurve gefeiert.

Die Begegnung flacht nun wieder etwas ab. Nani wird links im Strafraum freigespielt, von wo er flach in die Mitte spielt. Pepe gewinnt mal einen Zweikampf gegen Lewandowski und haut die Kugel planlos nach vorne.

CR7 sprintet dem Rund vergeblich hinterher, Fabianski ist da. Es ist bereits jetzt festzuhalten, dass wieder deutlich mehr Esprit im Spiel ist.

Nach leichter Unsicherheit packt der polnische Schlussmann zu. Cedric haben die Polen wohl als Schwachpunkt ausgemacht, Krychowiak sucht mit einem langen Ball wieder dessen Gegenspieler Grosicki.

Polen und Portugal liefern sich ein sehr ansehnliches Viertelfinale. Grosicki wird auf seiner linken Seite auf die Reise geschickt, das Zuspiel ist aber viel zu weit.

Polen kann sich kaum darauf einstellen. Der Distanzschuss landet in den Armen von Fabianski. Adrien Silva hat Zeit, zu flanken. Piszczek ist hinten kaum gefordert und macht deswegen eine Menge nach vorne.

Bei seinem Zuspiel steht Kollege Milik aber im Abseits. Milik ist weiter ein echter Gefahrenherd. Wie man das von der EM bislang gewohnt ist: Cristiano Ronaldo probiert es direkt und trifft nur die Mauer.

Sein Schuss aus 20 Metern geht deutlich rechts daneben. Bislang haben die Polen das Geschehen im Griff, Portugal tut sich verdammt schwer, kreativ zu werden.

Dessen Schuss wird aber in Gemeinschaftsarbeit der beiden polnischen Innenverteidiger geblockt. Der Ball auf dem Rasen von Marseille, der in der Vorrunde von allen Seiten scharf kritisiert und deswegen auch ausgetauscht wurde, rollt.

Ein Deutscher ist heute auch mittendrin: Beeindruckend, welche Reife der Mittelfeldmann schon mitbringt. Bei Polen steht exakt die gleiche Elf wie gegen die Schweiz auf dem Platz.

Die Polen haben deutlich aufgeholt, sind in den letzten drei Begegnungen gegen die Portugiesen ungeschlagen zwei Siege, ein Unentschieden. Zum Direktvergleich der beiden Nationen: Portugal setzte sich viermal druch, Polen dreimal - dreimal trennte man sich unentschieden.

Der Einzug in die Runde der letzten Acht wird Trainer Fernando Santos auf der iberischen Halbinsel wohl noch nicht allzu hoch angerechnet: Das gelang keiner anderen Nation sonst!

In der deutschen Gruppe wurden Nordirland und die Ukraine knapp geschlagen je 1: Bayerns Lewandowski wartet derweil noch immer auf sein erstes Turniertor.

Weitere Angebote des Olympia-Verlags: Startseite Classic Interactive Pro Tippspiel. Home Fussball Bundesliga 2. War das schon die letzte Szene?

Jegliche Power ist dahin. Lewandowski war jedoch am kurzen Pfosten positioniert und hinter ihm nur leerer Raum, sodass die Aktion verpufft. Ob das noch zum Lucky Punch reicht?

Das Bild bleibt das gleiche: Nach einer kurzen Erholung geht es direkt weiter. Lewandowskis flache Flanke erreicht im Zentrum niemanden: Auf der Gegenseite verpasst Milik.

Portugal agiert wie zu Beginn des Spiels den ersten Durchgang von rechts nach links. Sehen wir noch einen Sieger aus dem Spiel heraus oder wird das erste Viertelfinale vom Punkt entschieden?

Auch im zweiten K. Deshalb ist das Remis in Ordnung, kein Team konnte sich absetzen - ein Gegner ist vor den anbrechenden 30 Minuten extra nicht in Sicht.

Insbesondere im zweiten Durchgang wurde erkennbar, warum Polen und Portugal mit den wenigsten geschossenen Toren die Minimalisten dieses Wettbewerbs sind.

Nach kurzer Regeneration geht es weiter! Unterdessen werden drei Minuten Nachspielzeit angezeigt. Entsteht Gefahr durch den ruhenden Ball?

Volles Risiko spielt jedoch kein Team mehr. Auch Portugals Angriffe bleiben ertraglos. Alles deutet derzeit auf die extra 30 Minuten hin.

CR7 leistet sich das zweite Luftloch in dieser Begegnung. Auch Adam Nawalka reagiert und vollzieht den ersten Wechsel.

Bei der klasse Rettungsaktion bugsiert er die Kugel fast ins eigene Tor, doch der Ball geht knapp neben den Pfosten. Gegen Kroatien war Ricardo Quaresma mit seinem Treffer in der Minute der Mann des Abends.

Er ist der erfolgreichste Joker im portugiesischen Team. Da im zweiten Durchgang Renato Sanches und Nani ebenfalls kaum zur Entfaltung kommen, stockt das portugiesische Offensivspiel gewaltig.

Bisher kann auch Moutinho keine Impulse nach vorne setzen. Grosicki agiert ohne Ruhe im Abschluss. Polen scheint sich jedoch wieder etwas zu fangen und ist derzeit das aktivere Team.

Nun wird der Wechsel vollzogen. Keine Mannschaft hat bisher eine Wechseloption gezogen. Moutinho, zuletzt angeschlagen gewesen, macht sich bereit.

Silva zieht ein taktisches Foul an Grosicki. Kaum sagt man es! Er kann von der Grundlinie aus zur Hereingabe an den kurzen Pfosten ansetzen.

Dort setzt sich Milik gegen Pepe durchsetzen und abziehen. Das polnische Auftreten erinnert stark an die Begegnung gegen die Schweiz. Der in Deutschland geborene Defensivmann beweist seinen Drang nach vorne und zieht nur ganz knapp am langen Pfosten vorbei.

Schnelle Ballverluste und kaum Strafraumszenen sind die Konsequenz. Geht das so weiter, wird diese Begegnung nicht in 90 Minuten entschieden.

Christiano Ronaldo und Adrien Silva vergeben hintereinander! Heute ist er kaum gefordert, wenn Polen ihn braucht, ist er aber zur Stelle.

Elfmeter polen portugal - sorry, that

Die Polen legten einen Blitzstart hin und gingen bereits nach gut Sekunden durch Lewandowski in Führung, der hier seinen ersten EM-Treffer erzielte. Beide Trainer stehen nun an der Seitenlinie, verfolgen die Aktionen ihrer Mannschaften aber jeweils regungslos. Minute setzte sich Artur Jedrzejczyk auf der linken Seite durch, brachte den bis dahin völlig abgemeldeten Arkadiusz Milik in Stellung. Danilo schüttelt seinen Gegenspieler kurz vor dem polnischen Strafraum ab und passt auf den Flügel zu Cancelo. User "p0ul" fragt, welche Mannschaft erschöpfter wirkt. Maczynski köpft den Ball aus dem Mittelfeld weit zu seinem Keeper Fabianski zurück. Im Halbfinale der EM war Schluss. Lewandowski casino poker tournaments london zweitschnellstes EM-Tor. In Donezk wurde zwischen und ein neues Stadion gebaut. Es ist ja auch pc joker Pressekonferenz bei DFB. Der zweite Torschuss der Begegnung: Das wird also eine kleine Nachspielzeit geben. Pepe ist aber schnell wieder auf der Hut und blockt den Distanzversuch zum Eckball ab. Bislang haben die Polen das Geschehen im Griff, Portugal lottowelt.de sich verdammt schwer, kreativ zu werden. Lewandowski behauptet am Strafraumeck die Kugel gegen Pepe und zieht mit book of ra deluxe description ab. Obwohl die Portugiesen in Unterzahl spielen, setzen sie den Gegner unter Druck.

5 thought on “Elfmeter polen portugal”

  1. Kagagal says:

    Nach meiner Meinung irren Sie sich. Geben Sie wir werden es besprechen.

  2. Kamuro says:

    wacker, die ausgezeichnete Antwort.

  3. Mizahn says:

    Wacker, welche Wörter..., der prächtige Gedanke

  4. Ninos says:

    man kann sagen, diese Ausnahme:)

  5. Nazshura says:

    das Unvergleichliche Thema, gefällt mir sehr:)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *